Wickeln mit Stoff?

Auf geht's.

Umweltschonend

Jeden Tag landen unzählige Wegwerfwindeln in der Tonne. Allein ein einziger Zwergenpopo benötigt in seiner ganzen Wickelzeit über 4000 Windeln. Wegwerfwindeln sind aus nicht abbaubaren Rohstoffen, können nicht so einfach recycelt werden und benötigen mehrere Hundert Jahre zum verrotten. Von all den Verpackungen ganz zu schweigen. Stoffwindeln dagegen können immer und immer wieder verwendet  werden, von Windelzwerg zu Windelzwerg.

 

Windelsysteme

All in one, all in two, all in three (Einteilig, zweiteilig oder dreiteilig). Es gibt inzwischen mehrere Stoffwindelsysteme & auf den ersten Blick wirkt dies eher verwirrend, ist jedoch ganz einfach. Sie unterscheiden sich lediglich darin ob die verschiedenen Stoffwindelschichten fest miteinander verbunden sind oder einzeln kombiniert werden können. Das Prinzip dahinter ist  immer das selbe und das schauen wir uns jetzt mal an:
 

bild 5.jpg
IMG_6807.jpg

Die Außenschicht

Es gibt immer eine wasserundurchlässige Außenschicht. Diese kann beispielsweise aus Wolle oder einem Material Namens PUL bestehen. PUL besteht aus Polyester und einer Membran die keine Nässe durchlässt. Ohne diese Schicht, ist Deine Windel nicht auslaufsicher.
Die Außenwindel gibt es entweder in Form einer herkömmlichen Windel oder einer Schlupfhose (kurz & lang).

Das Saugmaterial

Im Inneren befindet sich immer ein saugfähiges Material, welches auch genau das tut:  Alles aufsaugen, was unser Zwergenpopo so von sich gibt. 
Hier gibt es zahlreiche Varianten und Materialien wie Baumwolle, Bambus, Wolle, Hanf u.s.w. . Sie unterscheiden sich in der Art wie schnell sie wie viel Flüssigkeit aufnehmen und können prima kombiniert werden.  Das Saugmaterial gibt es als Einlage, Faltwindel oder Höschenwindel.

IMG_2988.HEIC

Stoffretter

IMG_7359.jpg
IMG_6770.jpg

Windeln von Stoffretter bestehen aus einem zweiteiligen System. Sprich, beide Schichten sind getrennt voneinander. So bist Du flexibler in deiner Windelgestaltung unterwegs. 
Es gibt bei Stoffretter also zum einen Wasserundurchlässige Überhosen aus PUL oder Wolle und passend dazu saugfähige Höschenwindeln aus Baumwolle. 
Höschenwindeln haben den Vorteil, dass sie sehr dick sind & lange trockenhalten, was sie perfekt für die Nacht oder längere Ausflüge macht. Außerdem musst Du nicht bei jedem Wickeln erst dein Saugmaterial aufwendig falten, stapeln oder zusammenpacken, sondern wickelst Deinen Zwergenpopo ganz einfach genauso wie mit einer herkömmlichen Wegwerfwindel. 
Die Überhose wickelst du dann einfach genauso noch mal darüber. 
Ein weiterer Vorteile dieses Systems ist, dass du das Saugmaterial, sprich die Höschenwindeln, separat & heiß waschen kannst. Dies ist hygienischer, denn PUL & damit alle einteiligen Systeme lassen sich dagegen nicht kochen.
Außerdem kannst du die Überhose mehrfach hintereinander verwenden & musst immer nur das Saugmaterial wechseln. So brauchst du viel weniger Überhosen als Saugmaterial.

Du hast noch Fragen?